Mit Trainingslager zur Titelverteidigung

Mit Trainingslager zur Titelverteidigung

Mit Trainingslager zur Titelverteidigung

Am letzten Wochenende hat es mich wieder nach Berlin verschlagen. Dort war ich wieder im Trainingslager mit dem Para – Karate – Nationalteam. Das Besondere an dem Wochenende war, dass für mich der Wettkampf, die Berliner Open, inklusive waren.

Bei den Berliner Open war es mein Ziel, meinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen zu wollen.
Ich kann nicht sagen warum, aber in diesem Jahr war ich vor dem Start irgendwie besonders nervös. Vielleicht lag es daran, dass wir im Training einige kleine Verbesserungen in die Kata eingebaut haben, um sie dynamischer und beweglicher werden zu lassen.

 


Im Wettkampf habe ich dann mein Ding gemacht und auch mehr Bewegung in die Kata gebracht. Die Verbesserungen Sind sozusagen wettkampftauglich.


Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit meiner Leistung. Es ist schon richtig cool, bei den Wettkämpfen auch immer wieder auf Freunde und Bekannte zu treffen. Es waren einige Bekannte Thüringer – Gesichter in Berlin mit vor Ort und haben mir die Daumen gedrückt. So dass es am Ende zur Titelverteidigung gereicht hat.


Natürlich habe ich nach dem Wettkampf auch gleich wieder die Chance ergriffen, mit vielen Leuten über das Para – Karate zu sprechen. Unter anderem auch mit einer Kampfrichterin aus Dänemark. Sie war wirklich sehr neugierig auf das Para – Karate und ist dann auch gleich mal eine Runde mit meinem Rollstuhl gefahren. Sie hat mir versprochen, Sich in Dänemark nach dem Para-Karate um zu hören und wollte auch selbst die die Menschen dafür neugierig machen.


In der Analyse mit dem Chef-Trainer Heiko Kuppi haben wir festgestellt, dass es doch noch einige Dinge gibt, an denen wir bis zur Europameisterschaft arbeiten müssen. So habe ich auch selbst gemerkt, dass zum Ende der Kata meine Kondition noch nicht dort ist, wo sie sein könnte. Was so zwei Tage starke Erkältung, zwei Wochen vor dem Wettkampf ausmachen, ist schon der Hammer.


Aus dem Grund bin ich dann nach dem Wettkampf gleich wieder ins Trainingslager zurückgekehrt und habe noch ein paar Einheiten trainiert.


Schreibe einen Kommentar

Doloremque laudantium, totam rem aperiam, eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis ethis quasi architecto beat aes vitae dicta sunt explicabo Nemo enim ipsam voluptatem. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.